FANDOM


Ithaka ist eine Insel im Mittelmeer. In der Bronzezeit ist sie ein griechisches Kleinkönigreich unter der Herrschaft von König Odysseus, das zusätzlich unter der Oberherrschaft von Großkönig Agamemnon steht.

Geografie

Ithaka ist eine Mittelmeerinsel. Sie liegt am Westrand des griechischen Festlandes südlich von Korfu und östlich von Kefalonia im Ionischen Meer, einem Teilmeer des Mittelmeeres.

Geschichte

Zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt vor dem Friedensschluss zwischen Sparta und Troja ist Ithaka, das kleine Inselreich des Königs Odysseus, unter die Oberherrschaft Agamemnons gefallen. Odysseus ist der Ansicht, dass Ithaka es sich nicht leisten kann, Mykene zum Feind zu haben und hat Ithaka deshalb unter dessen Oberherrschaft gestellt. Mykenes Oberherrschaft bedeutet jedoch auch, dass Ithaka Mykene militärischen Beistand leisten muss, wann immer Agamemnon dies verlangt.

Troja 07-002

Odysseus versteckt sich in den Hügeln von Ithaka.

Als die Nachricht durch die Ägäis und das Ionische Meer geistert, dass Helena von Sparta mit Paris von Troja durchgebrannt ist, weiß Odysseus, dass Menelaos von Sparta diese Schmach nicht auf sich sitzen lassen wird, sondern gegen Troja in den Krieg ziehen wollen wird. Weil Menelaos allein gegen das stark befestigte und von der größten Armee des Ostens verteidigte Troja keine Chance hat, wird er sich - das ist dem König von Ithaka bewusst - an seinen Bruder Agamemnon wenden, der Großkönig Griechenlands ist. Odysseus will nicht in diesen Konflikt verstrickt werden und versteckt sich als Hirte getarnt in den Hügeln oberhalb der Küste.

Troja 07-017

... aber Agamemnons Boten finden ihn trotzdem.

Agamemnons Boten finden ihn dort jedoch. Odysseus verlässt Ithaka, um Achilles aufzusuchen und in den Trojanischen Krieg zu ziehen.