FANDOM


Lysander ist ein trojanischer Krieger, der Hektor nahe steht.

Biografie

Lysander gehört zu den Soldaten, die damit beauftragt sind, die Waffenvorräte im Zeughaus aufzustocken, als eine Bedrohung durch Spartaner oder auch Mykener wahrscheinlich wird. Er holt aus den Waffenschmieden in der Unterstadt Schwerter ab, prüft sie und befördert sie auf einem Karren ins Zeughaus.

Dort trifft ihn Hektor, als er während der Landung der Griechen seine eigene Ausrüstung holt. Er fragt Lysander, wie lange es dauere, die Truppen zusammenzustellen. Lysander sagt, dass die Hälfte der Männer aus dem Landesinneren käme und noch den Kommandeuren zugeteilt werden müssten. Hektor fragt nochmals, wie lange es dauere, worauf Lysander sagt, etwa bis Mittag sei dies erledigt. Hektor weist ihn an, dass das schneller gehen müsse. Er weist ihn auch an, Patrouillen auszusenden, die alle Häuser und Weiden nach schutzlosen Bürgern durchsuchen, um sie in die Stadt in Sicherheit zu bringen.

Als Paris am Tag nach der Landung der Griechen gegen Menelaos zum Zweikampf antritt, um einen Krieg zu vermeiden, reicht Lysander dem nervösen Prinzen Helm und Schild.

Nachdem Paris den Zweikampf verwundet aufgibt, bricht die Schlacht der Pfeile aus, in der die Trojaner die Griechen erfolgreich zurückdrängen können. Als die Griechen fliehen, will Lysander sie verfolgen, doch Hektor stoppt ihn mit dem Hinweis, dass die Truppen in Schussweite der griechischen Bogenschützen sind.

Hinter den Kulissen

Lysander wird von Owain Yeoman dargestellt und in der deutschen Fassung von Bernd Vollbrecht synchronisiert.

Einzelnachweise

  1. Im Drehbuch findet sich im Gegensatz zu den meisten Figuren keine konkrete Altersangabe