FANDOM


Priamos ist der König von Troja, Vater von Hektor und Paris, Schwiegervater von Andromache und Helena, Großvater von Astyanax und Onkel von Briseis.

Biografie

Priamos hat nach dreißig Jahren endlich ein Friedensabkommen mit Sparta erreicht und sendet seine Söhne Hektor und Paris aufs griechische Festland, um das Abkommen mit König Menelaos in Sparta zu besiegeln.

Als sie zurückkehren, stellt Paris seinem verblüfften Vater Helena vor, die Priamos als Helena von Sparta erkennt. Er ist zwar besorgt, doch er akzeptiert Paris' Wahl. Er wundert sich jedoch gegenüber seinem älteren Sohn, dass der Paris erlaubt hat, Helena mitzubringen. Hektor gibt zu bedenken, dass Menelaos Paris umgebracht hätte, wenn er zugelassen hätte, dass der Jüngere mit ihr nach Sparta zurückgekehrt wäre. Den Vorschlag seines älteren Sohnes, Helena auf ein Schiff zu schaffen und nach Sparta zurückzuschicken, lehnt er ab, weil er befürchtet, dass Paris Helena folgen würde und in Sparta getötet würde. Auf Hektors Hinweis, dass Menelaos nicht einfach auf Helena verzichte, sondern sie gewaltsam holen wird und sich garantiert auch schon an seinen Bruder Agamemnon gewandt hat, der schon seit langem versucht, Troja unter seine Kontrolle zu bringen, erwidert Priamos, dass der Sonnengott Troja beschütze. Hektors bissige Frage, wie viele Bataillone der Sonnengott denn habe, betrachtet Priamos als Blasphemie. Er stellt gegenüber seinem Sohn klar, dass er - obwohl er dreißig Jahre für den Frieden gearbeitet habe - tausend Kriege führen würde, um Paris zu beschützen, auch wenn der gelegentlich ein Narr sei. Hektor weist seinen Vater höflich darauf hin, dass nicht er - Priamos - derjenige sei, der kämpfe, wenn es zum Krieg käme.

Als die Griechen mit einer ungeheuer großen Flotte an der trojanischen Küste landen, ohne dass dies trotz guter Vorbereitung verhindert werden kann, beruft der König den Rat ein, um über das weitere Vorgehen zu beraten.

Hinter den Kulissen

Priamos wird von Peter O'Toole gespielt und in der deutschen Fassung von Horst Schön synchronisiert

Einzelnachweise

  1. Angabe gemäß Drehbuch, Szene 29